Lade Veranstaltungen

Oomph! plus special guest: Nervenbeisser

3.3.2019

Oomph! plus special guest: Nervenbeisser

Aufbruch und Kontinuität – OOMPH! stehen seit knapp drei Jahrzehnten für Selbsterneuerung, Pioniergeist und unbändige Kreativität. Was im EBM, Rock und New Wave fußte, in den 90er Jahren eher beiläufig ein neues Subgenre erschuf (Neue Deutsche Härte) und Crossover war, als es noch gar keinen Crossover gab, spricht viele Jahre später Tausendschaften von Fans aus den unterschiedlichsten Lagern an und ist Stammgast in den schwindelerregendsten Höhen der deutschen Charts – 2018 erhielten CRAP, DERO und FLUX erstmals Platin für Wahrheit oder Pflicht. Mittlerweile ist das Trio bei Album Nummer dreizehn angekommen, und es darf erneut konstatiert werden: bleibt alles anders auf Ritual. „Es wird so heftig, hart und düster wie schon lange nicht mehr“, orakelte Frontmann DERO im Vorfeld, und er sollte recht behalten! Mit dem peitschenden Stakkato-Triumvirat ‘Tausend Mann und ein Befehl‘, ‘Achtung! Achtung!‘ und ‘Kein Liebeslied‘ gibt es einen höchst aggressiven Start in ein mäanderndes Biest von einem Album, das kurz darauf in das über-eingängige ‘Europa‘ (feat. Chris Harms / Lord Of The Lost) und den Tanzflächenfüller ‘Im Namen des Vaters‘ mündet. Der überdrehte Elektro-Metal-Reißer ‘TRRR – FCKN – HTLR‘, quasi OOMPH! in a nutshell, geht als einzige ironische Nummer auf Ritual durch: eine Platte, die sich sonst schweren Themen wie Politik, Krieg und Missbrauch annimmt. Eloquent, streitbar, unberechenbar und unausweichlich – OOMPH! ist ein packendes und reifes Werk gelungen, das mit der eigenen Vergangenheit Frieden schließt und forsch nach vorne blickt.
Reinvention and continuity – OOMPH! have been synonymous with self-renewal, pioneer spirit and carefree creativity for almost three decades. The Germans have been raised on EBM, rock and new wave, accidentally started a new subgenre in the 90s (the so-called Neue Deutsche Härte that influenced Rammstein and many more) and were crossover when crossover wasn`t even born. Many years later legions of fans with varied musical backgrounds are hooked and the band is no stranger to the highest chart positions – Dero, Flux and Crap were awarded their first platinum record for Wahrheit oder Pflicht in 2018. The trio is now ready to release its thirteenth longplayer Ritual that is poised to catch the listener offguard, „Our most aggressive, heaviest and darkest album in a while“, singer Dero states truthfully. The fuming and pounding triumvirate ‘Tausend Mann und ein Befehl‘, ‘Achtung! Achtung!‘ and ‘Kein Liebeslied‘ delivers the goods in stomping old school fashion, but after a breathless start it`s time for the über-catchy ‘Europa‘ (feat. Chris Harms / Lord Of The Lost) and the dancefloor monster ‘Im Namen des Vaters‘. Batshit insane electro tune ‘TRRR – FCKN – HTLR‘ curiously marks the only tongue-in-cheek entry on the otherwise rather stern Ritual that tackles politics, war and abuse. Eloquent, controversial, erratic and inescapable – OOMPH! came up with a stunning and mature masterpiece that makes peace with the band`s past and sets new impulses.

Oomph! plus special guest: Nervenbeisser

Großer Saal
Datum
3. März 2019
Tag
Sonntag
Einlass
19:00
Beginn
20:00
VVK
28 EURO zzgl. Gebühren
Tickets